Professorin für Dogmatik mit Fundamentaltheologie am Institut für Katholische Theologie der Universität Osnabrück

Kontakt:

Universität Osnabrück
Institut für Katholische Theologie
Schlossstrasse 4
49074 Osnabrück
Tel.: 0541/ 969-4286
E-Mail: Margit.Eckholt[at]uni-osnabrueck.de
Webseite

  • 1979 - 1986 Studium der Kath. Theologie, Romanistik und Philosophie an der Universität Tübingen; Dr. Leopold-Lucas-Nachwuchswissenschaftler- Preis der Universität Tübingen
  • 05/1986 - 06/1993 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Projekt "Katholische Soziallehre in Lateinamerika. Ein Dialogprogramm mit lateinamerikanischen Partnern" (Leitung: Prof. Dr. Peter Hünermann, Tübingen)
  • 02/1992 Promotion: "Vernunft in Leiblichkeit. Die christologische Ver­mittlung im Denken Nicolas Malebranches"; Auszeichnung mit dem Karl-Rahner-Preis für theologische Forschung, Innsbruck
  • 15.07.1993 - 15.07.1994 Feodor-Lynen-Forschungsstipendium der Alexander-von-Humboldt- Stiftung an der Facultad de Teología der Pontificia Universidad Santiago de Chile; ebd. Gastprofessorin
  • 06/1995 - 09/1998 DFG-Habilitandenstipendium
  • 01/10/1998 - 30/09/1999 Margarete von Wrangell-Habilitationsstipendium des Wissenschafts- mi­­­­ni­­­sterium des Landes Baden-Württemberg
  • 11/2000 Habilitation an der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Tübingen: "Kultur - Poetik - Hermeneutik. Auf der Suche nach einer Gestalt der Theologie im Spannungsfeld von kultureller Vielfalt und globalen Wandlungsprozessen der Weltgesellschaft"
  • 06/2001 Antrittsvorlesung an der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Tübingen und Ernennung zur Privatdozentin
  • 06/2001 Antrittsvorlesung auf dem Lehrstuhl für Dogmatik an der Philosophisch-Theologischen Hochschule der Salesianer Don Boscos in Benediktbeuern
  • SoSe 2001 - SoSe 2009 Professorin für Dogmatik an der Philosophisch-Theologischen Hochschule der Salesianer Don Boscos in Benediktbeuern seit
  • seit 01/09/2009 Professorin für Dogmatik und Fundamentaltheologie am Institut für Katholische Theologie der Universität Osnabrück
  • feministische Theologie im interkulturellen Gespräch
  • Theologie, Kirche und Kultur in Lateinamerika
  • Glaube, Kultur und Theologie
  • Grundfragen interkultureller Dogmatik im Gespräch mit Missions- und Religionswissenschaften
  • Ekklesiologie des 2. Vatikanischen Konzils und der nachkonziliaren Theologie

Monographien:

  • Eckholt, Margit (2002): Poetik der Kultur. Bausteine einer interkulturellen dogmatischen Methodenlehre, Freiburg.
  • Eckholt, Margit (2007): Dogmatik interkulturell: Globalisierung - Rückkehr der Religion - Übersetzung - Gast­freund­schaft: Vier Stationen auf dem Weg zu einer interkulturellen Dogmatik, Nord­hausen.
  • Eckholt, Margit (2012): Ohne die Frauen ist keine Kirche zu machen. Der Aufbruch des Konzils und die Zeichen der Zeit, Ostfildern.
  • Eckholt, Margit (2014): Iglesia en la diversidad. Esbozo de una eclesiología intercultural, Santiago de Chile.
  • Eckholt, Margit (2015): Frau aus dem Volk. Mit Maria Räume des Glaubens öffnen, Innsbruck.
  • Eckholt, Margit (2015): An die Peripherie gehen. In den Spuren des armen Jesus - Vom Zweiten Vatikanum zu Papst Franziskus, Ostfildern.

 

Buchbeiträge:

  • Eckholt, Margit (2011): "Mit Passion und Compassion" - Impulse interkultureller Theologie aus dem Dialog mit latein­amerikanischen Theologinnen, in: Mission und Prophetie in Zeiten der Interkulturalität. Fest­schrift zum hundertjährigen Bestehen des Internationalen Instituts für missions­wissen­schaft­li­chen Forschungen 1911-2011, hg. von Mariano Delgado/Michael Sievernich, St. Ottilien, 116-129.
  • Eckholt, Margit (2016): Die Bedeutung der religionswissenschaftlichen Forschung aus der Sicht der christlichen Theologie - eine katholische Perspektive, in: Rauf Ceylan / Coskun Saglam (Hg.), "Die Bedeutung der Religionswissenschaft und ihrer Subdsiziplinen als Bezugswissenschaften für die Theologie", Frankfurt a.M. u.a., 391-418
  • Eckholt, Margit (2016): "Cartes de compassion" - im interkulturellen Dialog "Räume des Friedens" erschließen, in: Angela Kaupp (Hg.), Raumkonzepte in der Theologie. Interdisziplinäre und interkulturelle Zugänge, Ostfildern, 53-64
  • Eckholt, Margit (2017): "Die Freiheit der "imago Dei". Anmerkungen zur Gender-Diskussion in theologisch-anthro­pologischer Perspektive", in: Margit Eckholt (Hg.), Gender studieren. Ein Lernprozess für Theologie und Kirche, Ostfildern, 189-227

DFG- Förderungen:

  • 2011: Internationale wissenschaftliche Fachtagung: "Aggiornamento heute. Diversität als Horizont einer Theologie der Welt"; Publikation: Margit Eckholt/Saskia Wendel (Hg.), Aggiornamento heute. Diversität als Horizont einer Theologie der Feld, Ostfildern 2012
  • 2015-2016: Deutsch-argentinische wissenschaftliche Kooperation zum Thema: "Friedens-Raum-Theologie": Erarbeitung von Perspektiven einer interkulturellen öffentlichen Theologie; Publikation zur Zeit in Vorbereitung
  • Europäische Gesellschaft für katholische Theologie (ET)
  • Arbeitsgemeinschaft der Dogmatiker und Fundamentaltheologen im deutschen Sprachraum
  • Wissenschaftliche Arbeitsgruppe für Weltkirchliche Aufgaben der Deutschen Bischofs­­kon­ferenz
  • Internationales Institut für missionswissenschaftliche Forschungen (IIMF)
  • Stipendienwerk Lateinamerika-Deutschland, Vorsitzende des Kuratoriums
  • Akademischer Ausschuss und Mitgliederversammlung des Katholischen Akademischen Aus­länder-Dienstes (KAAD)
  • Deutsche Gesellschaft der Humboldtianer (Vorsitzende des Humboldt-Clubs Münsterland)
  • AGENDA - Forum katholischer Theologinnen, Vorsitzende
  • Arbeitsgruppe Ordenstheologie der Vereinigung der Ordensoberen und -oberinnen Deutsch­lands
  • Jury des Erwin-Kräutler-Preises, Universität Salzburg
  • Ökumene-Kommission der Diözese Osnabrück
  • wissenschaftlicher Beirat der Zeitschriften Teología (Buenos Aires), Teología y Vida (San­tiago de Chile), Veritas (Valparaíso) und Teocomunicação (Porto Alegre)