Porträt Dr. phil. Beate Friedrich

Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Fakultät Nachhaltigkeit an der Leuphana Universität Lüneburg

Kontakt:

Fakultät Nachhaltigkeit
Institut für Nachhaltigkeitssteuerung (INSUGO)
Leuphana Universität Lüneburg Universitätsallee 1, C11.113
21335 Lüneburg
Telefon: +49.4131.677-1963
Mail 

Webseite

Akademische Ausbildung

  • 2015: Erlangung des Grades Dr. phil.
  • 2009-2015: Promotionsstudium in der Fakultät Nachhaltigkeit an der Leuphana Universität Lüneburg 
  • 2004-2007: Studienstipendiatin der Rosa-Luxemburg-Stiftung
  • 2004: Studienaufenthalte in Frankreich und Polen 
  • 2001-2007: Studium der Umweltwissenschaften, Universität Lüneburg

Beruflicher Werdegang

  • 2019/2020: Visiting Research Fellow, SPRU - Science Policy Research Unit, University of Sussex, Brighton, UK
  • seit Oktober 2017: wissenschaftliche Mitarbeiterin (Postdoc) in der
    Fakultät Nachhaltigkeit an der Leuphana Universität Lüneburg
  • 2015-2017: LAGEN-Forschungskoordinatorin
  • 2009-2014: Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsgruppe PoNa - Politiken der Naturgestaltung, Nachwuchsgruppe in der Sozial-ökologischen Forschung, Leuphana Universität Lüneburg
  • 2007-2008: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im International Office der Leuphana Universität Lüneburg, Projekt: Studienbegleitung für internationale Studierende
  • Gesellschaftliche Natur- und Geschlechterverhältnisse
  • Soziale und Politische Ökologie
  • Konflikte um landwirtschaftliche Bio- und Gentechnologien
  • Nachhaltige Mobilität
  • Soziale Bewegungen
  • Friedrich, Beate; Hackfort, Sarah; Boyer, Miriam; Gottschlich, Daniela(2019): Conflicts over GMOs and their Contribution to Food Democracy. In: Politics and Governance 7 (4), S. 165. DOI: 10.17645/pag.v7i4.2082
  • Friedrich, Beate mit S.K. Hackfort (2018): Konfliktfeld "neue Gentechnik": Regulierung landwirtschaftlicher Biotechnologien zwischen Innovation und Vorsorge. 01.01.2018 in : GAIA. 27, 2, S. 211-215
  • Friedrich, Beate (2016): Rezension "O Mother, Where Art Tough? (Queer-)Feministische Perspektiven auf Mutterschaft und Mütterlichkeit". In: Das Argument 318, S. 606-608.
  • Friedrich, Beate (2016): Tagungsbericht: Mit uns die Zukunft. Nachhaltige Transformationen brauchen andere Geschlechterverhältnisse. Tagung am 11. und 12. Juli 2016 an der Leuphana Universität Lüneburg. In: GENDER - Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft 3/16, S. 154-159.
  • Friedrich, Beate (2015): Das Konfliktfeld gesellschaftliche Naturverhältnisse am Beispiel von Agro-Gentechnik. Eine Fallstudie in den Landkreisen Kitzingen, Lüchow-Dannenberg und Oberhavel. Dissertationsschrift, Leuphana Universität Lüneburg.
  • Gottschlich, Daniela/ Friedrich, Beate (2014). Das Erbe der Sylvicultura oeconomica. Eine kritische Reflexion des Nachhaltigkeitsbegriffs. In: Gaia, 23 (1), S. 23-29.
  • Sulmowski, Jedrzej/ Gottschlich, Daniela/ Friedrich, Beate (2014): (Un)sichtbare Botschaften. Bilder im Diskurs um Agro-Gentechnik. In: Gen-ethischer Informationsdienst 227, S. 27-29.
  • Burandt, Annemarie/ Friedrich, Beate/ Gottschlich, Daniela/ Mölders, Tanja/ Szumelda, Anna/ Sulmowski, Jedrzej (2013): PoNa - Shaping Nature. Policy, Politics and Polity. Inter- and transdisciplinary research in the policy areas of rural development and agro-biotechnology. In: Christinck, Anja/ Padmanabhan, Martina (Hrsg.): Cultivating Diversity! A Handbook on Transdisciplinary Approaches to Agrobiodiversity Research. Weikersheim, S. 204.
  • Friedrich, Beate (2011): Gesellschaftliche Natur- und Geschlechterverhältnisse. Die Ansätze von Adelheid Biesecker/ Sabine Hofmeister und Frigga Haug. In: Das Argument 292, S. 413-420.