Der 7. Interdisziplinäre Niedersächsische Doktorand_innentag Gender Studies findet am 10. November 2017 an der Georg-August-Universität Göttingen statt.

Call for Papers

weitere Informationen

Die LAGE(N)besprechung stellt die Mitglieder der LAGEN vor. Dabei wird erörtert, wie die Mitglieder ihre Arbeit in der Geschlechterforschung bzw. den Gender Studies beschreiben, an welchen Forschungs- und Publikationsprojekten sie arbeiten, was für Bücher die LAGEN Mitglieder außer Fachbüchern lesen und welche Visionen sie für die weitere Entwicklung der LAGEN haben.

In der LAGE(N)besprechung #3 interviewte die studentische Mitarbeiterin der LAGEN, Franziska Ohde die Maria-Goeppert-Mayer (MGM) Juniorprofessorin für Raum und Gender, Prof. Dr. rer. soc. Tanja Mölders, von der Leibniz Universität Hannover.

zum Interview

Die April Ausgabe des LAGEN Rundbrief ist erschienen. 

zur aktuellen Ausgabe

Im Gleichstellungsbüro der Medizinischen Hochschule Hannover ist eine Stelle als Programmkoordinator_in ausgeschrieben.

zur Stellenausschreibung

Am 11. Juli 2017 richtet die AG Gender*Zukunft einen Workshop zum Thema "Umgang mit anti-feministischen Angriff im Hochschulkontext" aus.

Als Keynote-Speakerin konnte Prof. Dr. Ilse Lenz gewonnen werden.

Onnen, Corinna/Rode-Breymann, Susanne (Hrsg.)
Zum Selbstverständnis der Gender Studies Methoden - Methodologien - theoretische Diskussionen und empirische Übersetzungen

Die Beiträge diskutieren das Verhältnis von Theorien, Methodologien und Methoden für das Selbstverständnis der Geschlechterforschung/Gender Studies und umreißen dabei die historische Entwicklung dieser Debatten. [...]

Verlagsseite

Für die Koordinierung des Niedersächsischen Promotionsprogramms "Konfiguration von Mensch, Maschine und Geschlecht. Interdisziplinäre Analysen zur Technikentwicklung" (KoMMa.G) ist die Stelle einer wissenschaftlichen Mitarbeiter_in (50%, befristet bis 31.12.2019) ausgeschrieben. 

Zur Stellenausschreibung

Die AG Gender*Zukunft ist eine Arbeitsgruppe innerhalb der LAGEN. Sie ist die zentrale Vernetzungsstelle niedersächsischer Gender*Wissenschaftler_innen auf nicht-professoraler Ebene. Interessierte können die AG per E-Mail kontaktieren.

E-Mail: gender_zukunft[at]nds-lagen.de

weitere Informationen

Heise Online hat in zwei Artikeln über die Auftaktveranstaltung des Promotionsprogramms KoMMa.G berichtet. Zu den Artikeln (pdf)

Die Universitäten Osnabrück, Göttingen und Oldenburg forschen im Verbund zur Aufnahme und Integration geflüchteter Frauen. 

Zur Pressemitteilung 

Zum Forschungsnetzwerk "Gender und Migration@Niedersachsen" 

"Über Männerverbindungen wird viel geforscht, Damenverbindungen jedoch sind von der Wissenschaft bislang nahezu unbeachtet geblieben. Die Soziologin Anne Mielke promoviert an der Universität Göttingen über dieses Thema. Korporierte Frauen sind ein Produkt des Verbindungsmilieus, sagt sie und hat herausgefunden, dass sich in Damenbünden oft Freundinnen von Verbindungsstudenten oder Töchter von Alten Herren der Männerverbände zusammengeschlossen haben: "Damenverbindungen bieten für die jungen Frauen die Möglichkeit, etwas Eigenständiges zu haben und nicht immer nur die Freundin, das Anhängsel zu sein." " (SWR2)

Anne Mielke stellte auf dem Doktorand_innentag Gender Studies 2015 erste Projektergebnisse in ihrem Vortrag " 'Doing Gemeinschaft – Doing Gender': Die Bedeutung von Vergemeinschaftungsprozessen für die Herausbildung vergeschlechtlichter Habitusformen bei Couleurstudentinnen" vor.

Zum Radiobeitrag auf SWR2

An der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen ist für Aufgaben in der Lehre des Studienfachs Geschlechterforschung zum nächst möglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Wissenschaftlichen Mitarbeiters- Entgeltgruppe 13 TV-L - mit 75 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (z.Zt. 29,85 Stunden/Woche) zu besetzen. Die Einstellung erfolgt unbefristet.

Zur Stellenausschreibung

 

"Intersektionalitätsperspektiven in der Diversitätsforschung" ist das Thema der diesjährigen Fachtagung und dem wissenschaftlichen Vernetzungstreffen der Diversity-Forschenden aus D-A-CH am 12.-14.09.2017 an der Universität Göttingen. Fokussiert werden dabei u.a. die Untersuchungsfelder Bildung, Biodiversität, Migration(sbewegungen), Care, Wirtschaft, Recht und Wissen. Noch bis zum 15.03.2017 ist der Call for Papers geöffnet.

Zum Call

Der interdisziplinäre "Arbeitskreis Biographie und Geschlecht" veranstaltet vom 09. - 10. Juni 2017 einen Workshop für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern mit biographischen Forschungsthemen. Der Workshop findet am Forschungszentrum Musik und Gender an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover statt. Beiträge können bis zum 31. März 2017 eingereicht werden.

weitere Informationen

Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur hat die Ausschreibung für die nächste Förderperiode des Maria-Goeppert-Mayer-Programms veröffentlicht. Das Förderprogramm wurde in dieser Runde aktualisiert. Bewerben können sich alle niedersächsischen Hochschulen um (A) reguläre Professuren mit einer (Teil-)Denomination in Genderforschung und um (B) Gastprofessuren mit einer Denomination in Genderforschung.

zur Ausschreibung

Präsentation der geförderten Projekte im Programm "Geschlecht - Macht - Wissen" des niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur:
Programm:

  • Prof. Dr. phil. Gabriele Diewald: "Geschlechtergerechte Sprache in Theorie und Praxis. Studie zur aktuellen Situation aus linguistischer, phoniatrisch-psycholinguistischer und juristischer Perspektive."
  • Prof. Dr. rer. soc. Tanja Mölders: "Caring for natures? Geschlechterperspektiven auf (Vor)Sorge im Umgang mit Natur/en"
  • Herr Dr. David Schnieders vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur wird einleitende Begrüßungsworte sprechen.

Anmeldung unter info[at]chancenvielfalt.uni-hannover.de , Stichwort: Genderforschung
Datum und Ort: 27. April 2017, 18:00 - 20:00 im Leibniz Haus, Holzmarkt 4, 30159 Hannover

Forschungsforum zum Thema Biographieforschung: LAGEN-Verbundworkshop zur Identifizierung neuer Forschungs- und Projektthemen

Datum: 23.Mai 2017, 16-19 Uhr, gender_archland, Leibniz Universität Hannover

Nähere Informationen folgen in Kürze.

 

 

Dienstags um 6 - Vortragsreihe der Fakultät Architektur und Landschaft:
Sonja Dümpelmann, Harvard University: "Herausforderung und Chance: Landschaftsarchitektinnen 1930 - 1970"

Datum und Ort: 13. Juni 2017, 18 Uhr, gender_archland, Leibniz Universität Hannover

Nähere Informationen folgen in Kürze.

Dienstags um 6: Vortragsreihe der Fakultät Architektur und Landschaft:
Prof. Dr. Mary Pepchinski, Wissenschaftliche Leitung der Ausstellung "Frau_Architekt"
am D.A.M. Frankfurt

Datum und Ort: 27. Juni 2017, 18 Uhr, gender_archland, Leibniz Universität Hannover

Nähere Informationen folgen in Kürze.

Impressionen der LAGEN-Jahrestagung 2016 finden Sie in der Fotogalerie.

zur Fotogalerie LAGEN-Jahrestagung 2016